· 

Spätsommer

 

Spätsommer

 

noch ist es warm

 

Blumen blü’n verschwenderisch in Gärten

 

Holzrauch steigt

wie eine Ahnung

 

in die Abendkühle

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tim Liedtke (Montag, 06 September 2021 22:32)

    Letztens, nach einer emotionalen Diskussion, las ich dieses Gedicht um den Tag mit etwas Ruhe und Besinnlichkeit zu beschließen.
    Zur, nun immer kühler werdenden, Abendstund vermittelte es mir ein Gefühl der Wärme, und in den dunklen Gemächern innen denen ich mich zur Ruhe setzte erspross ein verschwenderisches Blumenmeer.
    Doch der Holzrauch hielt mich in seinem Bann.
    Der Holzrauch und jene Vorahnung welche er vermittelte.
    Könnte es doch ein Lagerfeuer sein?
    Vermittelt es den Gedanken von frischem Stockbrot?
    Ein Grill mit köstlichem Schweinebauch?
    Symbolisiert es vielleicht einen bevorstehenden Hexen Sabbat?
    Oder wurde einfach nur der Holzofen angefeuert um sich der nahenden Kälte zu erwehren?
    Soviele Möglichkeiten die zeigen das weniger mehr ist und jeder Leser die Freiheit hat seine eigene Vorahnung mit in das Gedicht zu tragen.
    Bravo!

  • #2

    Scriptmarie (Dienstag, 07 September 2021 08:41)

    Lieber Tim, als mögliche Quelle des Holzrauchs auch Grill oder Lagerfeuer zu riechen, ist eine ganz wunderbare Idee! So werden die Gedanken weniger auf das nahenden Ende einer Jahreszeit gerichtet, sondern man kann noch einmal die ganze Fülle des Sommers mit allen Sinnen genießen.
    Vielen Dank für DeinenKommentar!