· 

Eichhörnchen

Die Eichhörnchen, die uns im Garten besuchen,haben ihr eigenes Futter.

Im Kasten sind Hasel- und Walnüsse, davor und auf der Fensterbank auch Sonnenblumenkerne, die ihnen besonders gut schmecken.


 

Die Vögel haben ihren eigenen Futterspender. Getreide, Saaten, Rosinen und Erdnüsse schmecken aber nicht nur den Amseln, Meisen und Rotkehlchen. Auch Zaunkönige, Kleiber und ein Dompfaffenpärchen besuchen den reich gedeckten Tisch.

Die Eichhörnchen zeigen Futterneid und versuchen, die Stange hochzuklettern. Das ist schwierig, denn genau um das zu verhindern, haben wir eine wabbelige Plastikscheibe angebracht, die eigentlich ein nicht zu überwindendes Hindernis darstellt.

Aber Eichhörnchen sind findige Akrobaten, wie das folgende Video zeigt:

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0