· 

Ostergeschichte Teil V

 

„Krass!“  „Der hier ist kein bisschen rot!“  „Hammer!“ „Voll der Betrug, der rote hat gleich wieder umgedreht!“, rief es aus der Gruppe der Mäuse, die inzwischen wieder vollzählig eingetroffen waren, den markierten Igel im Schlepptau. Antons Zwilling Emil, wie es sich herausstellte. „So viel zu deinem tollen Plan“, fuhr der seinen Bruder an. „Und was ist jetzt mit den Eiern? Ich hab’s dir doch gesagt!  Wir hätten lieber gleich den Hühnerstall ausrauben sollen.“ Selina verdrehte die Augen. So dämlich, waren die beiden Igel eigentlich schon gestraft genug. Sie wollte mal nicht so sein. Den Wettpreis sicher, erklärte sie großzügig: „Na gut, für jeden ein Ei. Für euch Mäuse natürlich auch.“ Sie zwinkerte Jule erleichtert zu. Dann begannen vor ihrem inneren Auge die herrlichsten Swarovski-Kristalle zu funkeln. Jetzt würde sie auch den Ostereier-Design-Wettbewerb gewinnen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0